Pensionierung

Auszüge aus der Laudatio von Prof. Dr. Gert-W. Speierer, Universität Regensburg, mit dem Ursula Straumann seit 1976 eine Kooperation über institutionelle Grenzen hinaus verbindet. 

"1978 wurdest Du zur Professorin an der Fachhochschule Frankfurt ernannt. Die Fachhochschule mit dem Schwerpunkt angewandte Wissenschaft,  in dem sich Theorie, Praxis und die Entwicklung neuer Handlungsstrategien verbinden können, war genau das, was Du Dir gewünscht und bisher praktiziert hattest. Mit dem humanistisch geprägten Personzentrierten Ansatz von Carl Rogers, hast du trotz Widerständen und Abwertungen, eine Orientierung offeriert gegen zunehmend unüberschaubare Kommunikations- und Handlungszusammenhänge. Du hast damit in einer guten Kooperation mit Dir gleichgesinnten Kolleginnen den Bedarf an hoch qualifizierten Kommunikations-, Konflikt- und Krisenberatern und -beraterinnen rechtzeitig erkannt und auch deren Bedürfnissen entsprochen."

"Grundlage der hohen Qualifikationsstandards sind die, in der humanistischen Psychologie ethisch fundierten und im personzentrierten Ansatz der Beratung mit dem differenziellen Inkongruenz-modell wissenschaftlich und durch Forschungsarbeiten begründeten, Handlungskonzepte. Du hast hiermit neue, wissenschaftlich fundierte Qualitätsstandards von Beratung entwickelt, die dann auch ihren Niederschlag in der Gründung der Deutschen Gesellschaft für Beratung (DGfB) gefunden haben. Die Initiierung von Interessens- und Fachgemeinschaften, die kooperative und interdisziplinäre Entwicklung von Studiengängen sowie die Gründung von Vereinen und Gesellschaften gemeinsam mit "Gleichgesinnten" ziehen sich wie ein roter Faden durch Deinen Lebenslauf.

Über eintausend Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Aus-, Fort- und Weiterbildungen haben an der Fachhochschule Frankfurt qualitativ gesicherte Kommunikations-, Konfliktlösungs-, Beratungs- und  Personalentwicklungsansätze für ihre berufliche Praxis  anzuwenden gelernt. Durch die wissenschaftliche Fundierung der Beratung hat das weiterbildende Studium „Beratung in der Arbeitswelt- Coaching und Supervision" ohne Schwierigkeiten die Akkreditierungskriterien für Masterstudiengänge erfüllt, was ein innovativer Umbruch für die Fachhochschule bedeutet." www.macs-frankfurt-university.de

"Die 31 Jahre Tätigkeit in Deinem  Traumberuf haben Spuren hinterlassen. So wurdest Du

  • die erfolgreiche und beliebte Dozentin, 

  • die Autorin wissenschaftlicher Veröffentlichungen, 

  • die in unermüdlicher Gremienarbeit gestählte Hochschulpolitikerin, 

  • die  hoch geehrte Professorin Deiner FH, 

  • die gefragte Expertin und Moderatorin im Sozial- und Personalwesen 

  • und last not least 

  • die „fully functioning person“ in einem Netzwerk von Menschen, die sich Dir nah und freundschaftlich verbunden fühlen"

© 2020 Ursula Straumann